Preise

Wir vermieten die „Seelenschaukel“ in Friesenheim Ortsteil Oberweier zu moderaten Preisen.
Der Grundpreis ist pro Übernachtung für 1-2 Personen (unabhängig vom Alter).

MindestaufenthaltPreis pro Übernachtung
2 Nächte   62,00 €+ Kurzzeitzuschlag (ab 2018 64,00 €)

 

Ab 8. Nacht  59,00 € (ab 2018 61,00 €)

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Oder direkt online buchen! 


Vermieter Kalender Kostenlos

Unsere AGBs

Buchungsbedingungen 2017:

  • Bei einem Mindestaufenthalt von 3 Übernachtungen gilt der Preis für 2 Personen von            62,00 €/Nacht
  • Jede weitere Person ab 12 Jahre 20,00 €/Nacht.
  • Kinder von 0 bis 2 Jahre 10,00 €/Nacht
  • Kinder von 3-11 Jahre 15,00 €/Nacht. von

Bei einem Mindestaufenthalt von 2 Übernachtungen berechnen wir einen Zuschlag für Kurzaufenthalt von 29,00 €/Nacht.

  • Preise verstehen sich inklusive Endreinigung (normaler Verschmutzung), Bettwäsche, sämtl. Nebenkosten, Gitterbett (140x70 cm) , Kinderreisebett (120x60 cm), Wickeltisch, Töpfchen, Kinder-WC-Aufsatz, Kinderhochstuhl, Babybadewanne mit Wannenaufsatz, Tischtücher, Geschirrtücher, Küchentücher, Duschtücher, Handtücher, Waschlappen, Reinigungsmittel, Internetnutzung über WLAN, kleinen Tresor, Pkw-Stellplatz. Es steht eine Waschmaschine und Trockner gegen geringes Entgelt zur Verfügung. Pro Wasch- und Trockengang jeweils 4 Euro inklusive Strom, Wasser, Waschmittel und Weichspüler.

 Anzahlung/Bezahlung:

  • Anzahlung: bei Buchung 50% des Gesamtmietpreises, per Überweisung. Die Anzahlung soll innerhalb einer Woche nach Buchung erfolgen.
  • Bezahlung: Restbetrag 4 Wochen vor Anreisetag per Überweisung. Die Bezahlung der Miete durch Barzahlung vor Ort nur bei Ausnahmen und nach Absprache mit dem Vermieter.
  • Bei Nichteinhaltung dieser Fristen, ist der Vermieter nach 2-maliger Zahlungsaufforderung berechtigt, den Vertrag als gegenstandslos zu erklären. Bei Nichtzahlung der Restzahlung lt. AGB wird die Anzahlung als Aufwandentschädigung und Ersatz für den entgangenen Verdienst einbehalten.
  • Bei Buchungen, die weniger als 4 Wochen vor dem Anreisetag erfolgen, ist der Gesamtmietpreis des Aufenthalts zu 100% am Buchungstag vor dem Bezug der Ferienwohnung zu bezahlen. Eine Buchung am Anreisetag ist nur mit einer 100% Sofortzahlung des Gesamtmietpreises in bar vor dem Bezug der Ferienwohnung möglich
  • Bei mehreren parallel laufenden Anfragen für den gleichen Zeitraum, verfahren wir nach dem Grundsatz: "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst", das bedeutet: eine Buchungsbestätigung für den gewünschten Zeitraum, erhält derjenige, der zuerst gemäß unsere Buchungsbedingungen bucht.

Stornierung:

Die Möglichkeit für einen Ersatztermin bzw. Stellung eines Ersatzmieters ist gegeben.

Bei Reiserücktritt/Stornierung behalten wir uns für unseren Aufwand und Mietausfall folgende Gebühren vor:

  • Eine Stornierung bis zu 4 Wochen vor dem Anreisetermin ist ohne Stornierungsgebühren möglich. Rückerstattung = Anzahlung = max. 50% des Gesamtmietpreises.
  • Bei einer Stornierung bis 3 Wochen vor dem Anreisetermin beträgt die Stornierungsgebühr 60% des Gesamtmietpreises. Rückerstattung = max. 40% des Gesamtmietpreises.
  • Bei einer Stornierung bis 2 Wochen vor dem Anreisetermin beträgt die Stornierungsgebühr 70% des Gesamtmietpreises. Rückerstattung = max. 30% des Gesamtmietpreises.
  • Bei einer Stornierung bis 1 Woche vor dem Anreisetermin beträgt die Stornierungsgebühr 90% des Gesamtmietpreises. Rückerstattung = max. 10% des Gesamtmietpreises.
  • Bei Stornierung weniger als 1 Woche vor dem Anreisetermin beträgt die Stornierungsgebühr 95% des Gesamtmietpreises. Rückerstattung = max. 5% des Gesamtmietpreises.
  • Reist der Gast, aus welchen Gründen auch immer, vorzeitig ab, muss er für die nicht in Anspruch genommenen Übernachtungen 100% des Übernachtungspreises bezahlen.
  • Empfehlung: Schließen Sie bei einer Versicherungsgesellschaft Ihrer Wahl eine Reiserücktritt inkl. Reiseabbruchversicherung ab.

Nutzungsbedingungen:

  • Pflegliche Behandlung der Mieträumlichkeiten und der Einrichtung
  • Gegenstände die während des Aufenthalts beschädigt werden oder abhanden kommen, müssen vom Mieter ersetzt werden
  • Der Mieter ist verpflichtet alle Mängel und Schäden, die in der Zeit des Aufenthalts entstehen, sofort zu melden
  • Der Vermieter ist berechtigt auch in Abwesenheit der Mieter zum Zwecke der Mängelbehebung, zur Abwendung von Gefahren, zum Auffüllen von Gebrauchsmittel (z.B. Wäsche, Handtücher, Toilettenpapier etc) sowie zur Pflanzenpflege die Wohnung zu betreten. Sollte der Mieter nicht einverstanden sein, ist dieses dem Vermieter anzuzeigen.
  • Anreise: Ab 15:00 Uhr
  • Abreise: Bis 10:00 Uhr

Service

  • Auf Wunsch: Einkauf am Anreisetag, die Einkaufsliste muss spätestens am Vortag vorliegen per E-Mail: fewo-seelenschaukel@web.de oder info@traumfewo-friesenheim.de
  • Zahlung des Einkaufs in bar bei Ankunft
  • Betten sind bei Ankunft bezogen
  • Brötchen-Hol-Service zum Frühstück. Der Gesamtbeitrag muss in bar am Abreisetag bezahlt werden
  • Abholung am Bahnhof Friesenheim/Offenburg/Lahr bei Anreise mit der Deutschen Bahn
  • Bitte teilen Sie uns Ihre Ankunftszeit rechtzeitig mit
  • Wenn Sie mit dem PKW anreisen können Sie den PKW-Stellplatz im Hof kostenlos nutzen

Nutzungsvereinbarung über die kostenlosen Nutzung unseres Internetzugangs über WLAN

1. Gestattung zur Nutzung unseres Internetzugangs mittels WLAN

Der Vermieter unterhält in seinem Ferienobjekt einen Internetzugang über WLAN. Er gestattet dem Mieter für die Dauer seines Aufenthaltes im Ferienobjekt eine Mitbenutzung des WLAN-Zugangs zum Internet. Der Mieter hat nicht das Recht, Dritten die Nutzung des WLANs zu gestatten.

Der Vermieter gewährleistet nicht die tatsächliche Verfügbarkeit, Geeignetheit oder  Zuverlässigkleit des Internetzugangses für irgendeinen Zweck. Er ist jederzeit berechtigt, für den Betrieb des WLANs ganz, teilweise oder zeitweise weitere Mitnutzer zuzulassen und den Zugang des Mieters ganz, teilweise oder zeitweise zu beschränken oder auszuschließen, wenn der Anschluss rechtsmissbräuchlich genutzt wird oder wurde, soweit der Vermieter deswegen eine Inanspruchnahme fürchten muss und dieses nicht mit üblichen und zumutbaren Aufwand in angemessener Zeit verhindern kann. Der Vermieter behält sich insbesondere vor, nach billigem Ermessen und jederzeit den Zugang auf bestimmte Seiten oder Dienste über das WLAN zu sperren (z.B. gewaltverherrlichende, pornographische oder kostenpflichtige Seiten).

2. Zugangsdaten

Die Nutzung erfolgt mittels Zugangssicherung. Die Zugangsdaten (Login und Passwort) dürfen in keinem Fall an Dritte weitergegeben werden. Will der Mieter Dritten den Zugang zum Inernet über das WLAN gewähren, so ist dies von der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Vermieters und der mittels Unterschrift und vollständiger Identitätsangabe dokumentierter Akzeptanz der Regelungen dieser Nutzungsvereinbarung durch den Dritten zwingend abhängig. Der Mieter verpflichtet sich, seine Zugangsdaten geheim zu halten. Der Vermieter hat jederzeit das Recht, Zugangscodes zu ändern.

3. Gefahren der WLAN-Nutzung, Haftungsbeschränkung

Der Mieter wird darauf hingewiesen, dass das WLAN nur den Zugang zum Internet ermöglicht. Virenschutz und Firewall stehen nicht zur Verfügung. Der unter Nutzung des WLANs hergestellte Datenverkehr erfolgt unverschlüsselt. Die Daten können daher möglicherweise von Dritten eingesehen werden. Der Vermieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Gefahr besteht, dass Schadsoftware (z.B. Viren, Trojaner, Würmer etc.) bei der Nutzung des WLANs auf das Endgerät gelangen kann. Die Nutzung des WLANs erfolgt auf eigene Gefahr und auf eigenes Risiko des Mieters. Für Schäden an digitalen Medien des Mieters, die durch die Nutzung des Internetzugangs entstehen, übernimmt der Vermieter keine Haftung, es sei denn die Schäden wurden vom Vermieter und/oder seinen Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht.

4. Verantwortlichkeit und Freistellung von Ansprüchen

Für die über das WLAN übermittelten Daten, die darüber in Anspruch genommenen kostenpflichtigen Dienstleistungen und getätigten Rechtsgeschäfte ist der Mieter selbst verantwortlich. Besucht der Mieter kostenpflichtige Internetseiten oder geht er Verbindlichkeiten ein, sind die daraus resultierenden Kosten von ihm zu tragen. Er ist verpflichtet, bei Nutzung des WLANs das geltende Recht einzuhalten. Er wird insbesondere:

  • das WLAN weder zum Abruf noch zur Verbreitung von sitten- oder rechtswidrigen Inhalten nutzen;
  • keine urheberrechtlich geschützten Güter widerrechtlich vervielfältigen, verbreiten oder zugänglich machen; dies gilt insbesondere im Zusammenhang mit dem Einsatz von Filesharing-Programmen;
  • die geltenden Jugenschutzvorschriften beachten;
  • keine belästigenden, verleumderischen oder bedrohenden Inhalte versenden oder verbreiten;
  • das WLAN nicht zur Versendung von Massen-Nachrichten (Spam) und/oder anderen Formen unzulässiger Werbung nutzen.

Der Mieter stellt den vermieter des Ferienobjektes von sämtlichen Schäden und Ansprüchen Dritter frei, die auf einer rechtswidrigen Verwendung des WLANs durch den Mieter und/oder auf einem Verstoß gegen die vorliegende Vereinbarung beruhen, dies erstreckt sich auch für mit der Inanspruchnahme bzw. deren Abwehr zusammenhängende Kosten und Aufwendungen. Erkennt der Mieter oder muss er erkennen, dass eine solche Rechtsverletzung und/oder ein solcher Verstoß vorliegt oder droht, weist er den Vermieter des Ferienobjektes unverzüglich auf diesen Umstand hin.

Jetzt Kontakt aufnehmen!